Annapurna - 8091 Meter

Annapurna

Bild: Die Annapurna mit ihrer gewaltigen Südwand. Vom Hauptgipfel nach rechts ziehend der lange Ostgrat.
(c) by Evert Wesker

Ersteigungsgeschichte:

die Route von 1950
1950:
Die bis dahin völlig unerforschte Annapura wird im Rahmen einer französischen Expedition von Westen angegangen. Selbst der Anmarsch muss erkundet werden. Dem Expeditionsleiter, Maurice Herzog, gelingt gemeinsam mit Louis Lachenal am 3. Juni die Erstbesteigung des Gipfels. Doch der Preis ist hoch: Beide Gipfelstürmer erleiden schwere Erfrierungen, besonders schlimm trifft es Herzog, der beinahe alle Finger und Zehen verliert!
Die heutige Normalroute auf den Berg, die die Franzosen eröffneten, ist technisch vergleichsweise einfach, allerdings extrem gefährlich.

1970:
Die dritte Besteigung geht auf das Konto einer Expedition unter Chris Bonington. Dieser Expedition gelingt die erste Durchsteigung der schwierigen Südwand (siehe Bild oben). Die erstklassige Seilschaft Don Whillans und Dougal Haston ist am 27. Mai am Gipfel.

1974:
Erstbesteigung des Ostgipfels (8026m) durch eine spanische Expedition unter J. Anglada. J.M. Anglada, J. Pons und E. Civis erreichen am späten Abend des 29. April den Gipfel.

1977:
Einer holländische Expedition gelingt eine neue Route über die Nordseite.

1978:
Erste Besteigung der Annapurna durch Frauen: Teilnehmerinnen einer amerikanischen Frauenexpedition erreichen über die Holländerroute vom Vorjahr den höchsten Punkt.

1980:
Einer deutschen Gruppe unter Ludwig Greissl gelingt am 3. Oktober die erste Besteigung des 8064 m hohen Mittelgipfels: Ludwig Greissl, Udo Böning und Heinz Oberrauch gelingt der Gipfel.

1981:
Polen unter R. Szafirskis erklettern den rechten Pfeiler in der Südwand und schaffen in diesem Zug die zweite Besteigung des Mittelgipfels. Japaner erreichen über die Britenroute in der Südwand den Gipfel.

1984:
Die Schweizer Erhard Loretan und Norbert Joos überschreiten die Annapurna: für den Aufstiegsweg wählen sie den extrem langen Ostgrat und überschreiten hierbei alle drei Annapurna-Gipfel. Den Hauptgipfel erreichen sie am 24. Oktober. Der Abstieg gelingt über die Holländer-Route von 1977. Die gesamte Besteigung findet im Alpinstil statt.

1985:
Bei der insgesamt zwölften Besteigung durchsteigen Reinhold Messner und Hans Kammerlander die schwierige Nordwestwand und stehen am 24. April oben.

1988:
Tschechen unter P. Schnabl legen rechts der Messner/Kammerlander-Route eine Neuroute durch die NW-Wand: am 2. Oktober ist der Gipfelerfolg perfekt, ein Team-Mitglied kommt jedoch ums Leben.

1995:
Dem Slowenen Davo Karnicar gelingt gemeinsam mit seinem Bruder Andrej eine Skiabfahrt vom Gipfel.

1996:
Einer internationalen Expedition unter M. Kochanczyk gelingt der erste Aufstieg über den schwierigen Nordwestpfeiler - ihn hatte bereits Herzog als möglicher Aufstiegsweg ins Auge gefasst. Zwei Bergsteiger schaffen am 20. Oktober den Gipfelaufstieg.

nach oben!

Zurück zur Übersicht!