Expeditionspost(karten)


Seit vielen Jahrzehnten senden Expeditionen aus aller Herren Länder Grußkarten an entsprechende Interessenten: das Prinzip hat sich seit jeher nicht geändert: wer eine Grußkarte mit den Unterschriften möchte, spendet einen kleinen Geldbetrag ud bekommt dafür eben Originalpost von der Expedition geschickt. Inzwischen handelt es sich hier um ein Sammlergebiet jener, die sich auf diese Weise gerne ein Stück Expeditionsgeschichte erwerben möchten. Viele Karten sind inzwischen deutlich im Wert gestiegen, manche Karten sind gar für unter 1000 Euro nicht oder nur mit viel Glück zu bekommen - entweder ist die Stückzahl begrenzt (hier gibt es aber grundsätzlich keine und nur sehr wenige gesicherte Zahlen), oder es haben entsprechend prominente Alpinisten signiert. Wenn es sich dann auch noch um - zumeist durch tödliche Unfälle - legendär gewordene Persönlichkeiten wie Hermann Buhl, Willy Merkl, Peter Boardman oder gar George Leigh Mallory handelt, dann steigen die Preise für solche sehr raren Sammlerstücke enorm in die Höhe.

Eine Übersicht von existierenden Grußkarten haben Armand E. Singer & Robert F. Gould mit ihrem Werk "A catalog of Himalayan Mountaineering Correspondence" publiziert, wo auch der Versuch gestartet wird, die Seltenheit einer Karte abzuschätzen. Gerade letzterer Versuch ist meiner Meinung nach kaum möglich, systematisch umzusetzen, da es nur wenige Zahlen über die Häufigkeit und Auflagen von Karten oder dergleichen gibt. Der Katalog selbst ist schwer zu finden, da das Sammelgebiet exotisch ist: von der zweiten Auflage (erschienen 2006 auf 211 Seiten, verlegt von George Alevizos) sind meines Wissens seinerzeit nur 500 Stück gedruckt worden. Dennoch: wer sammelt und ein solches Exemplar bekommen kann, sollte zuschlagen.

Ich möchte auf diesen Seiten eine Art Bilderkatalog eröffnen, in dem Grußkarten entsprechender Expeditionen gezeigt werden und ich versuche, die Signaturen den entsprechenden Teilnehmern zuzuordnen. Ich gehe hier nicht näher als im Rahmen einiger kurzer Bemerkungen auf die Expeditionen selbst ein.

Zu den Karten:

Expeditionspost vor 1930

Expeditionspost 1930-1939

Expeditionspost 1940-1949

Expeditionspost 1950-1959

Expeditionspost 1960-1969

Expeditionspost 1970-1979

Expeditionspost 1980-1989

Expeditionspost 1990-1999

 

Quellen für eigene Recherchen:

Wer selber weiter recherchieren möchte, wird im www in Sachen Grußkarten kaum fündig: ein komplettes Übersichtsarchiv gibt es nicht! Das war eine Motivation für meine Seite!!! Wer jedoch bereits selber eine Sammlung hat und hier Näheres in Sachen Teilnehmer, Expeditionsziel oder oder oder wissen möchte, dem sei hier eine Übersicht wichtiger Werke gegeben, die sich diesbezüglich hervortun. Hier geht es weniger um Erlebnissberichte, sondern vielmehr um "hard facts".

Grußkarten

nach oben!