Jean Troillet (geb. 1948)

Jean Troillet

Bildquelle: wikimedia


Geboren am 10. Mai 1948 in Orsières, Schweiz. Von Beruf Bergführer und Skilehrer. Troillet bestieg acht Achttausender und war ständiger Expeditionsgefährte von Erhard Loretan. Seit 1976 bestieg Troillet den Fitz Roy, Mt. McKinley, El Capitan, Half Dome, Huanday, Chacaraju, Alpamaya, Mount Kenia, Fujijama und viele andere Gipfel.

Website: http://www.troillet.ch

Gipfelbuch:

1982 Expedition zum Baruntse (7152 m), kein Gipfelerfolg. Auch ein Versuch am Makalu bleibt erfolglos.
1984 Mit Pierre-Alan Steiner ist Troillet an der Annapurna. Als sie gezwungen sind, von der Westflanke in die Nordflanke zu wechseln, kommt es zu einem schwierigen Rückzug mit mehreren Stürzen: Troillet überlebt nur mit viel Glück.
1983 Herbstexpedition zum Everest, ohne Gipfelerfolg.
1984 Gescheiterter Versuch an der Annapurna.
1985 K2: Versuch an der Südwand, schließlich Gipfelerfolg über den Abruzzigrat. Mit Pierre Morand, Erhard Loretan und Eric Escoffier.
Dhaulagiri am 8. Dezember - Wintererstbesteigung der Ostwand! Partner sind Pierre-Alan Steiner und Erhard Loretann.
1986 Besteigung des Mount Everest am 30. August (40 Stunden vom Basislager und zurück) durch das Hornbein-Couloir; gemeinsam mit Erhard Loretan und Pierre Béghin.
1987 Gescheiterter Versuch am K2. Mit Voytek Kurtyka will Troillet die Westwand angehen, doch Schlechtwetter vereitelt jeden Versuch.
1988 In Frühjahr und Herbst Expeditionen zum Makalu, beide ohne Gipfelerfolg.
1989 Gescheiterter Versuch am K2. Mit Voytek Kurtyka und Erhard Loretan Troillet die Westwand angehen, doch Schlechtwetter vereitelt jeden Versuch.
1990 Cho Oyu - Erstbegehung der Südwestwand am 21. September, gemeinsam mit Erhard Loretan und Voytek Kurtyka.
Shisha Pangma - neue Route an der Südwand. Der Mittelgipfel (nicht Hauptgipfel!) wird am 3. Oktober erreicht, ebenfalls mit Erhard Loretan und Voytek Kurtyka.
1991 Makalu - Westpfeiler in 33 Stunden, Gipfelerfolg am 2. Oktober; gemeinsam mit Erhard Loretan.
1993 Kleinexpedition mit Erhard Loretan zum Kantsch, kein Gipfelerfolg..
1994 Lhotse am 1. Oktober, geplante Überschreitung zum Lhotse Shar wird verworfen. Mit Erhard Loretan über die Westflanke.
1995 Kantschenzönga am 5. Oktober. Mit Erhard Loretan über die Südwestflanke (Normalroute).
1997 Weltweit erste Snowboard-Abfahrt vom Mount Everest, ab 8400 m.
2000 Nanga Parbat (Versuch über den Mazeno-Kamm mit Erhard Loretan)
Versuch einer Durchquerung von Grönland, gemeinsam mit Erhard Loretan.
2002 Everest-Expedition, Troillet erreicht nicht den Gipfel.
2009 Neuroute am Matterhorn.
   

zurück!