Deutsche Himalaja Expedition 1965

Teilnehmer:

01. Günther Hauser (Leiter)
02. Karl Heinz Ehlers
03. Klaus Ekkerlein
04. Ludwig Greissl
05. Hermann Köllensperger
06. Erich Reismüller
07. Otto Seibold
08. Herbert Wünsche

Als Sirdar war Ang Tempa Sherpa mit am Berg, als weitere Hochträger Pemba Norbu Sherpa und Phu Dorje Sherpa.

Quellen zur Expedition (Auswahl):
Hauser, Günther: "Eisgipfel und Goldpagoden" (Bruckmann 1966)
Berge der Welt Band 16, S. 61-74
https://www.himalayanclub.org
https://www.alpinejournal.org.uk
Himalayan Database

zur Expedition:
Die Expedition ist überaus erfolgreich: am 6. und 8. Mai erreichen alle Expeditionsteilnehmer den Gipfel der Gangapurna (7455 m)! Es ist die Erstbesteigung des 57. höchsten Berges der Erde..
Am 24. Mai besteigen Hauser, Köllensperger und Phurba Kitar Sherpa zudem den formschönen und 5663 m hohen Tharpu Chuli (= Tent Peak).
Am 29. Mai erreichen Ekkerlein, Greissl, Reismüller, Seibold, Wünsche und Kippa Sherpa den Gipfel des Glacier Dome (7193 m), der die Fortsetzung des in Ost-West-Richtung ausstrahlenden Annapurna-Kammes bildet.
Das vorhandene Permit für die Annapurna I wird nicht genutzt.

 
Grußkarte 1965

Bild: Grußkarte mit den Unterschriften.

nach oben!

zurück!