Die Geschichte des Everest von 1953 bis 1959:

1955
Neue Höhenmessungen von nepalesischer Seite (kürzere Distanzen zum Berg und damit höhere Genauigkeit) ergeben eine Höhe von 29028 Fuß, was 8847,734 Metern entspricht. Damit gilt der aufgerundete Wert von 8848 Metern als offizielle Höhe. Heute wird die Gipfelhöhe nach GPS-Messungen mit 8850 Metern angegeben.

1956
Schweizern unter Albert Eggler, denen die Erstbesteigung des Lhotse gelingt, schaffen auch die zweite und dritte Besteigung des Everest, ebenfalls über den Weg der Erstbesteiger. Am 23. Mai stehen Jürg Marmet und E. Schmied auf dem Gipfel, am Tag darauf dann Hansruedi von Gunten und Dölf Reist.

Buchcover von Albert Egglers "Gipfel über den Wolken"

1958
Chinesen und Russen unternehmen eine Erkundungsexpedition für ein gemeinsames Unternehmen, das dann 1959 oder 1960 stattfinden soll. Die Chinesen gehen letztlich 1960 alleine zum Everest...

weiter lesen!