Denis Urubko (geb. 29.07.1973)

Denis Urubko

Bildquelle: www.wikimedia.org; (c) Denis Urubko

Geboren am 29. Juli 1973 ist Denis Urubko der inzwischen 8. Bergsteiger, der alle 14 Achttausender ohne Flaschensauerstoff besteigen konnte.

Links: de.wikipedia.org

Gipfelbuch:

1991 Alleingang auf den Belukha (4506)
1992 Besteigung des Vulkans Klyutchevskoy (4850 m) – (Alleingang im Winter)
Ak-Su Main (5355) – Alleingang.
1993

Mramornaya Stena (6400 m) – Normalweg
Khan-Tengry (7010 m) – Normalweg
Ordjonikidze– Nordseite, Alleingang.

1994 Svobodnoy Korei (4740),
Uchitel (4045) – Alleingang,
Mramornaya Stena (6400) – Normalweg,
RGO (6500)
1995 Mramornaya Stena (6400) – Überschreitung,
Khan-Tengry(7010)
1997 Mayakovskiy (4208) – Alleingang.
1998 A. Blok (5250).
1999 Svobodnoy Korei (4740),
Pik Lenin (7134),
E.Korzhenevskaya (7105) – Normalweg
Pik Kommunismus (7495, heute
Pik Ismoil Somoni) – Normalweg
Khan-Tengry (7010) – Normalweg
Pik Pobedy (7439) – Normalweg
2000 Podkova Tuyuksu (4410),
Svobodnoy Korei (4740),
24. Mai: Everest (8848) über die Hillary-Route (ohne Flaschensauerstoff)
Khan-Tengry (7010) – Besteigung über den Normalweg
2001 23. Mai: Lhotse (8516) über den Normalweg
13. August: Hidden Peak (8068) über das Japaner-Couloir
18. August: Gasherbrum II (8035) über den Normalweg, Speedbesteigung (auf www.russianclimb.com ist der 20. August genannt)
2002 13. Mai: Kangchenjunga (8586) über die SW-Flanke (Normalweg)
25. Oktober: Shisha Pangma: Hauptgipfel (8046m) und Mittelgipfel (8012m)
Pik Lenin - Gewinner des Speed-Wettbewerbes
2003 17. Juni: Nanga Parbat (8125 m) über die Kinshofer-Route
18. Juli: Broad Peak (8046 m) über den Normalweg
K2 - Versuch über den Nordgrat (polnische Winterexpedition) - bis auf 7750 m
2004 30. Mai: Annapurna (8091 m) über den Normalweg, Nachtbesteigung
Kali Himal (neue Route in der Nordwand)
Pik Lenin - Winterbesteigung
2005 25. Juli: Broad Peak: Neuroute in der SW-Wand (im Alpinstil) im 2-Mann-Team (Urubko-Samoilov)
2006 8. Mai: Manaslu (8163 m) über den Zentralteil der NE-Wand
25. April: abermals Manaslu (8163 m): Neuroute in der NE-Wand im 2-Mann-Team (Urubko-Samoilov)
2007 2. Mai: Dhaulagiri über den Normalweg.
2. Oktober: K2 über den NW-Grat im 2-Mann-Team (Urubko-Samoilov)
2008 12. Mai: Makalu (8463 m)
2009

9. Februar: 1. Winterbesteigung des Makalu im 2-Mann-Team (mit Simone Moro): Gewinner des "Eiger Award 2009".
11. Mai: Cho Oyu: Vollendung einer schweren Neuroute in der SE-Wand (gemeinsam mit Boris Dedeshko, im Alpinstil). Gewinner des " Piolet D'Or 2010" und "Piolet D'Or Asia 2009". Die Alpinisten errichten in 6000 m, 6600 m, 7100 m und 7600 m Höhe Camps. Bilder und Bericht kann man auf russianclimb nachlesen.

der Cho Oyu von Gokyo aus. (c) Uwe Gille. Bei Klick erhalten Sie eine Vergrößerung mit der eingezeichneten Route.

2010 16. Mai: Lhotse: Neuroute vom Südsattel; Alleingang ab Lager III, Besteigung bei extremen Windbedingungen
2011 2. Februar: gemeinsam mit Simone Moro und Cory Richards gelingt mit der Besteigung des Gasherbrum II die 1. Winterbesteigung eines Karakorum-Achttausenders überhaupt: um 11:28 Uhr sind die drei Alpinisten am Gipfel.
2012 Ein Versuch einer Wintererstbesteigung des Nanga Parbat im Winter 2011/2012 (wieder gemeinsam mit Simone Moro) scheitert. Anhaltende Schneefälle und Schlechtwetter machen einen Gipfelaufstieg unmöglich.

zur Übersicht "Bergsteiger"!