Michl Dacher (1933 - 1994)

Michl Dacher

Bild: Portrait von Michl Dacher. (c) Norbert Herler.
Vielen Dank für die Erlaubnis, das Bild hier zeigen zu dürfen!

Michl Dacher war einer der ganz großen Höhenbergsteiger und seinerzeit zweifelsohne der stärkste deutsche Himalayabergsteiger. 1979 gelang ihm als erster Deutscher der K2, danach weitere Achttausender, bevor er 1994 im Alter von 61 viel zu früh starb.

Website: www.k2-1979.de

Gipfelbuch (Auszüge):

1950 Geiselstein im Ammergebirge
1951 Geiselstein Südwand, Südverschneidung, Ostverschneidung, erste Fünfertouren
1952 Fleischbank-Südostwand, Bauernpredigtstuhl-Alte Westwand
1953 Fleischbank-Südostverschneidung, Mauk-Westwand (Buhlroute), Schüsselkarspitze-Südostwand, Große Zinne-Norwand (Comici)
1954 Predigtstuhl - direkte Westwand (4. Begehung) Große Zinne-Nordwand (Comici), 4. Alleinbegehung
1955 Torre di Valgrande-Nordwestwand (Carlessoführe)
viele Solotouren im heimatlichen Ammergebirge
´56/´57 erste Westalpenfahrt, westliche Zinne-Nordwand (Cassin)
1960 Rotwand-Südwestwand (Brandler-Hasse)
1961 Große Zinne, direkte Nordwand
1962 Grandes Jorasses-Walkerpfeiler, erste Eistouren
1963 Ortler-Nordwand
1964 Matterhorn-Nordwand
´65/´68 Oberreintaldom-Gondaverschneidung und Schießlerführe, Berggeisttum-Cukrowskiführe, Montblanc-Brenvaflanke, Blatière-Westwand (Brown), Saß-Maor-Ostwand (Solleder), Piz de Ciavàzes-Südwand (Schubert)
1969 Eiger-Norwand (Heckmair-Route); Mont Maudit-Südostgrat.
1970 Grönland, Inlandeisdurchquerung von West nach Ost (Nansenroute) mit Franz Martin aus Steingädele.
´71/´72 Trollryggen-Nordostwand (Norwegen).
1973 Hindukusch-Expedition, gescheitert wegen Materialverlust.
1974 Cengalo-Nordwestpfeiler.
1975 Einer Expedition unter Günter Sturm gelingt die zweite Besteigung des Yalung Kang, des 8438 m hohen Westgipfels des Kantsch-Massivs, nachdem zwei Jahre zuvor Japaner erstmals erfolgreich waren.
1976 Rotwand-Südwestwand (Eisenstecken)
1977 Lhotse-Expedition (Gipfel am 11. Mai). Es ist erst die zweite Lhotse-Expedition, die Erfolg hat.
1978 Triolet-Nordwand, Grubenkarspitze-Westwand (Klaus-Werner-Führe) Karwendel
1979

K2-Expedition unter der Leitung von Reinhold Messner. Messner und Dacher erreichen ohne Zuhilfenahme von künstlichem Sauerstoff den Gipfel. Damit ist Dacher der erste deutsche auf dem K2. Es ist ohnehin erst die 4. Expedition, der eine Besteigung gelingt.

Die Expeditionsgruppe, im Hintergrund der K2. (c) Norbert Herler.

1980 Am 7. Mai um 14.15 Uhr nach nur 5 ¼ Std Aufstiegszeit für die letzten 700 Höhenmeter erreichen Michl Dacher, Fritz Zintl, Günter Sturm und Dr. Wolfgang Schaffert als erste Bergsteiger aus dem Westen den Gipfel des Shisha Pangma. Eine Woche später, am 12. Mai, erreichen auch Sigi Hupfauer und Manfred Sturm den Gipfel.
1981 Nanga Parbat-Expedition unter der Leitung von K.M Herrligkoffer. Keiner der Teilnehmer erreicht den Gipfel.
1982 Eine neue Nordwandroute am Hidden Peak glückt durch Günther Sturm, Michl Dacher und Sigi Hupfauer (22. Juli).
1983 Am 5. Mai stehen Reinhold Messner, Hans Kammerlander und Michl Dacher nach einem Aufstieg über eine teilweise neue Route durch die Südwestflanke auf dem Cho Oyu. Es ist die vierte Besteigung des Cho Oyu. Sie steigen in 20 Tagen von Lhukla bis zum Gipfel.
1984 Manaslu-Expedition: am 7. Mai erreichen Dacher und Fritz Zintl den Gipfel. Am 11. Mai erreichen auch Norbert Joos, W. Schaffert, R. schaider, G. Sturm und die Sherpas Ang Cheppal Sherpa und Eongel Sherpa den höchsten Punkt. Mir ist aber nicht bekannt, ob die beiden Seilschaften zu einer Expedition gehörten.
1985 Expedition mit Peter Habeler zum Nanga Parbat. Am 12. Juli erreichen beide den Gipfel. Beide entgehen nur knapp einer Lawine, die ihr Lager auf 7500 Meter zerstört - kurz, nachdem sie es verlassen hatten.
Im Herbst sind Habeler und Dacher am Dhaulagiri unterwegs, erreichen jedoch nicht den Gipfel.
1986 Gipfelerfolg am Broad Peak am 16. August.
1987 Everest (8850 m), gescheitert wegen Stürmen.
Besteigung des Gasherbrum II unter widrigsten Bedingungen (Gipfelerfolg am 10. Juli).
1988 Makalu (8463 m), gescheitert wegen Schlechtwetter.
1990 Dhaulagiri (8167 m) internationale Expedition, gescheitert
1991 Everest-Expedition unter der Leitung von Norbert Joos. Kein Gipfelerfolg.
1992 Aconcagua (6962 m), Dacher ist Expeditionsleiter
1993 Mustagh-Ata (7546 m) mit Ski bestiegen
Everest (8850 m), Expeditionsversuch.

Buch:

Norbert & Gregor Herler: "Reiß mer´n nieder"
gebunden; 168 Seiten (2. Auflage); ISBN: 978-3-00-027813-6;
Preis: EUR 14,90

Sind Sie an dem Buch interessiert? - Klicken Sie einfach auf das Cover, Sie werden auf die Website der Autoren weitergeleitet!

zur Übersicht "Bergsteiger"!