Nangaparbat ExpÉdition 1982

Teilnehmer:

01. Yannick Seigneur (Leiter)
02. Bernd Neubaur (Leiter)
03. Jean Afanassieff
04. Bernard Prudhomme
05. S. Schuster
06. Michael Hoffmann
07. Reiner Pickl
08. Siegfried Wirth
09. Thomas Nuber
10. Stéfane Schaffter

Sher Ali wird als Hochträger genannt.

Quellen zur Expedition (Auswahl):
Heichel: "Chronik der Erschließung des Nanga Parbat" (Kamenz 2013)

zur Expedition:
Die französisch-deutsche Mannschaft nimmt den Südostpfeiler in Angriff. Nach raschem Vorankommen wandte sich das Blatt: Sher Ali stürzte tödlich ab, Seigneur verletzte sich in einer Lawine schwer, nachdem man bereits 7100 m erreicht hatte.
Die Expedition wurde abgebrochen, die Herrligkoffer-Expedition wenig später hatte auf etwa gleicher Route mehr Erfolg, als Ueli Bühler bis zum Südgipfel kommt. Den gesamten Südostpfeiler kann erst 1985 eine polnische Mannschaft mit Jerzy Kukuczka vollenden.

 
Grußkarte 1982

Bild: Grußkarte mit den Unterschriften.

nach oben!

zurück!