Deutsche Kangchendzönga-Expedition 1929

Teilnehmer:

01. Paul Bauer (Leiter)
02. Eugen Allwein
03. Peter Aufschnaiter
04. Julius Brenner
05. Ernst Beigel
06. Wilhelm Fendt
07. Karl von Kraus
08. Joachim Leupold
09. Alexander Thoenes

Quellen zur Expedition (Auswahl):
Bauer, Paul: "Paul Bauer - Wegbereiter für die Gipfelsiege von heute"
(Steiger-Verlag 1987)
Himalayan Database
Mierau, Peter: "Die Deutsche Himalaja-Stiftung" (Rother-Verlag 1999)
http://www.himalaya-info.org/PDF-Dateien/Kangchenjunga%201929_2.pdf

zur Expedition:
Im August wird auf der Nordseite des Berges auf etwa 4500 m das Basislager errichtet, am Fuße des schließlich ausgewählte Ostsporns ein vorgeschobenes Baislager auf 5300 m. Aus der Nähe entpuppt sich der Sorn im unteren Teil fast unüberwindlich, man gelangt Ende September dennoch auf gut 6500 m Höhe, wo die Schwierigkeiten abnehmen. Am 3. Oktober erreichen Allwein und von Kraus den höchsten Punkt der Expedition auf etwa 7400 m. Starker Schneefall macht einen weiteren Aufstieg unmöglich und gestaltet den Abstieg ins Basislager lebensgefährlich.

 
Karte 1929

Bild: Postkarte mit den Unterschriften der Teilnehmer.
Eine "Sponsoren-Grußkarte" gab es 1929 freilich nicht.

nach oben!

zurück!