British Everest-Expedition 1922

Teilnehmer:

01. Charles G. Bruce (Leiter)
02. John G. Bruce
03. Colin G. Crawford
04. George I. Finch
05. Thomas G. Longstaff
06. George L. Mallory
07. Charles J. Morris
08. Henry T. Morshead
09. John Noel
10. Edward F. Norton
11. Theodore H. Somervell
12. Edward L. Strutt
13. Arthur W. Wakefield

Daneben waren mehrere Höhenträger mit am Berg.

Quellen zur Expedition (Auswahl):
Himalayana (Website von Anthony Bard)
Himalayan Database
http://www.himalaya-info.org/PDF-Dateien/Everest%201922.pdf

 

 
Karte 1922

Bild: handgeschriebene Karte von G.L. Mallory. (c) www.himalayana.com

     

zur Expedition:
Nachem die erste Expedition von 1921 zum Großteil der Erkundung und der Suche nach einem geeigneten Anmarschweg galt, ging man 1922 den Berg selbst an. Recht spät erreicht man am 1. Mai das Basislager. Am 20. Mai kann eine Gruppe um Mallory einen ersten Vorstoß vom Nordsattel auf 6990 m starten. Mallory, Norton und Somervell stellen am 21. Mai mit 8220 m einen neuen Höhenweltrekord auf - ohne künstlichen Sauerstoff.

Bei einem zweiten Versuch wenige Tage später, mit Flaschensauerstoff, erreichen Finch und Bruce 8320 m - ihr Umkehrpukt und abermals neuer Höhenweltrekord. Allerdings scheint der Sauerstoff das entsprechende Mehrgewicht nicht wirklich aufzuwiegen.

Ein erneuter Aufstiegsversuch Anfang Juni endet jäh in einer Katastrophe, als eine Lawine unterhalb des Nordsattels sieben Sherpas tötet. Die Expedition ist damit tragisch gescheitert.

 
Karte 1922

Bild: Brief von George Finch. (c) www.himalayana.com

nach oben!

zurück!