Kammüberschreitung am Fellhorn mit Söller-Vorgipfel 1921 m- Schlappoltkopf 1968 m -
Fellhorn 2037 m -
Gehrenkopf 1857 m - Gundkopf 1970 m - Kanzelwand 2059 m:

Auf meiner Seite der Kriterien-Definitionen kann man nachlesen, wie ich hier Gehzeiten, Höhenmeter ect. kategorisiere.
   
Karte:

zur Karte:

Die Übersichtskarte wurde mit "3D RealityMaps" erstellt. Die Regionen kann man nach Installation eines 3 D Viewers auf "Outdoor-Guides" ansehen.

Danke an "3D RealityMaps" bzw. "Outdoor-Guides", die Karte hier zeigen zu dürfen. Vergrößerung bei Klick!

   
Gesamtbewertung

                 

Landschaftlich wunderschöne Kammüberschreitung, gerade wegen der Flora am Fellhorn. Wer wenigstens zeitweise alleine sein möchte, muss wie ich recht früh los, bevor die Kabinenbahnen am Fellhorn und an der Kanzelwand fahren und Menschenmengen hinauf bringen! Der Abstieg ist wegen seiner Länge recht ruhig und landschaftlich prächtig, Auch der Abstecher der Gehrenspitze lohnt und der Umweg wird mit einem weniger frequentierten Gipfel belohnt. Der Anstieg auf´s Fellhorn zieht sich etwas, da wäre ein direkterer Anstieg schöner.

   
Wanderzeit in Std.
mitsamt Pausen 11,5 Std., reine Gehzeit (geschätzt) ca. 9,50 Std. (wahrscheinlich etwas weniger, da die vielen Fotostopps hier schwer zeitlich kalkulierbar sind)
   
Höhenmeter                            
1750 Hm Aufstieg, 1750 Hm Abstieg.
   
Streckenlänge
Tagestour mit knapp 30 km. Mit Bergfahrt aufs Fellhorn lässt sich die Tour um etwa ein Drittel Wegstrecke kürzen.
   
Schwierigkeit                              
Tour auf meist guten Bergwegen bzw. Pfaden.
   
Schwierigkeit nach SAC T3, im Tal T1-2 (nähere Erläuterungen auf der Alpinwanderskala.)
   
Genuss & Aussicht  
Der Fellhornzug garantiert aufgrund seiner zentralen Lage großartige Rundblicke und auch die anderen Gipfel sind schöne Aussichtspunkte. Nicht umsonst hat man hier wei Bergbahnen hingepflanzt.

zurück zur Tour!

[Datenschutz]