Band 14: Giusto Gervasutti

 

Bearbeitet von Martin Lutterjohann
Ausgabejahr: 1992

Klappentext: Für Giusto Gervasutti war das Bergsteigen mehr noch als für manchen seiner Zeitgenossen eine seiner Persönlichkeit adäquate Lebensform. Er verachtete das Alltägliche und Normale, suchte das Außergewöhnliche, das gesteigerte Erleben - und er war als manch anderer fähig, dies in Worte zu fassen. Seine "Bergfahrten" sind eindrucksvolle, spannend zu lesende Zeugnisse einer faszinierenden Persönlichkeit. Darüber hinaus sind sie, wie jede gute Autobiographie, auch Zeitzeugnisse, die jene wilde Zeit des Alpinismus der 30er und 40er Jahre mit ihren wichtigsten Gestalten lebendig werden lässt.

Mehr als 40 Jahre nach dem ersten Erscheinen der autobiographischen Schriften Gervasuttis liegt dieses bedeutende Werk der alpinen Literatur nun erstmals in deutscher Sprache vor. Das einfühlsame Vorwort von Lucien Devies, dem langjährigen Seilpartner von Gervasutti, und das facettenreiche Portrait von Martin Lutterjohann runden das Werk zu einem eindrucksvollen Gesamtbild ab.

nach oben!

zurück!