S G
das bergfieber-Interview mit ... Sepp Larch
Erstbesteiger des Gasherbrum II


In unregelmäßigem Wechsel werden hier exklusive Interviews mit namhaften alpinen Persönlichkeiten veröffentlicht. Das hier veröffentlichte Interview wurde im Jahr 2009 geführt.
Die Texte unterliegen dem Urheberrecht des bergfieber.de-Webmasters! Verfielfältigung in jeglicher Form ist untersagt!

1. Bekannt geworden sind Sie einem breiten Publikum vor allem durch Ihre Expedition 1956 zum Gasherbrum II. Ihnen gelang damals gemeinsam mit Fritz Moravec und Hans Willenpart die Erstbesteigung. War das Ihr persönlicher alpiner Lebenshöhepunkt? Besteht noch Kontakt zu ihren damaligen Expeditionskameraden? Oder verliert man sich nach Jahrzehnten aus den Augen? Gegenwärtig leben ja noch Hans Ratay und Dr. Georg Weiler.

2. Wodurch sind Sie damals an eine Einladung zur Gasherbrum II-Expedition gekommen? Gibt es eine besondere Tour, die Sie hier qualifiziert hat?

3. Mit ihrem verstorbenen Seilpartner Hans Willenpart verband sie eine besondere Freundschaft und unzählige Touren. Vor diesem Hintergrund: würden Sie sagen, dass befreundete Kletterer einer Seilschaft erfolgreicher sind als Kletterer, die keine feste Freundschaft verbindet, die eher eine Zweckgemeinschaft bilden?

4. Die Zeiten einsamer Berggipfel im Himalaya sind gezählt, alle wichtigen Gipfel erschlossen und bestiegen; kommerzielle Expeditionen sind an der Tagesordnung – der Gasherbrum II ist einer der am häufigsten bestiegenen Achttausender. Wie stehen Sie diesen Entwicklungen gegenüber?

5. Viele Bergsteiger hatten in Ihrem Bergsteigerleben ein Schlüsselerlebnis, eine Tour, die das weitere alpine Leben prägte. Gibt es eine solche Tour bei Ihnen?

6. Welcher war Ihr allererster Berggipfel? Wann war das?

7. Sicher hat ein weit gereister Alpinist wie Sie es sind Pläne. Welchen sportlichen Wunsch möchten Sie sich noch für die Zukunft erfüllen?



Vielen herzlichen Dank für die Beantwortung der Fragen!
Thomas Mitterer, Webmaster www.bergfieber.de

nach oben!

[Datenschutz]