Walter Hölzler

Walter Hölzler

Bild: (c) by Walter Hölzler, vielen Dank für die Überlassung!

Am 29. Mai 1965 in Immenstadt im Allgäu geboren. Abschlußprüfung zum Einzelhandelskaufmann in der Sportartikelbranche 1983, danach Eintritt in die Bundeswehr Sportfördergruppe Mittenwald.

Beruf: Seit 1990 ist Walter Hölzler in der Sportfördergruppe der Bundeswehr in Sonthofen Stützpunkttrainer der Deutschen Sportkletter-Nationalmannschaft des DAV und Konditionstrainer für Spitzensportler der Sportfördergruppe.

Website: www.walter-hoelzler.de

1981 -
1986
Mitglied der Deutschen Ski-Nationalmannschaft im Abfahrtslauf. Int. Deutscher Jugendmeister, 4. Pl. bei Junioren WM, 1. Pl. bei FIS-Abfahrtslauf, Pl. 1 in Juniorenweltrangliste, 3. Pl. im Europacup, Weltcupfahrer usw. 1986 verletzungsbedingter Rücktritt aus der Ski-Nationalmannschaft
  Alleingang durch die Matterhorn- und Ortler-Nordwand (2 Std. 30 Min) mit 21 Jahren
1987 Durchsteigung der 850m hohen Half Dome-Nordwestwand in 10 Std. und der 1000m langen "Nose"-Route am El Capitan in eineinhalb Tagen (Yosemite Valley)
1988 Doppelexpedition zum höchsten Berg Chinas, dem 8046m hohen Shisha Pangma (jüngster Achttausenderbesteiger Europas) und dem 8201m hohen Cho Oyu in Tibet (Cho Oyu im Alpinstil, wegen Sturm nur bis 7500m)
1989 Abschlußprüfung zum staatl. gepr. Ski- und Langlauflehrer. Abschlußprüfung zum Fachübungsleiter Sportklettern .
1990 Alleingang zum 7145m hohen Pumori (Tochter des Mt. Everest) in Nepal
1991 Nationaler Schiedsrichter bei Sportkletter-WM, Weltcup in Frankfurt und Nürnberg
1992 Alleingang durch die Alpamayo-Südwestwand (5980m) über die Franzosen-Route in Peru
1993 Abschlußprüfung zum staatl. geprüften Berg- und Skiführer.
  Expedition zum Hidden Peak (8068m) im Karakorumgebirge/Pakistan (wegen extremen Witterungsverhältissen abgebrochen)
Schnellste Winterbegehung durch die 900m lange Aig. du Dru-Nordostwand Drucouloir (Chamonix/FRA) in 14 Std. mit Robert Jasper
1994 Expedition zum Pik Korschenewskaja Südgrat (7103m, Pamir).
  Pik Kommunismus Nordgrat und anschl. Überschreitung, (mit 7495m der höchste Berg der ehem. Sowjetunion im Pamirgebirge/Tatschikistan)
  Längsüberschreitung des Mt. Cook und des Mt. Tasman in Neuseeland im Rahmen eines intern. Bergführertreffens
1995 Qualifikation und Aufnahme ins DAV-Skilehrerteam
1996 Solo-Winterbegehung durch die Les Droites-Nordwand (4000m) in 5 Std., danach Skiabfahrt nach Chamonix
  Schnellste Begehung des 6549m hohen Shivling (Matterhorn des Himalaya) über den Westgrat in eineinhalb Tagen vom Basislager und zurück (Garhwal-Himalaya/Indien)
1997 3 Bigwall Routen am El Capitan in 10 Tagen (Yosemite Valley)
  El Cap Westface in einem Tag Rotpunkt, "The Shield" in 2 ½ Tagen, "Lurking Fear" in 2 Tagen
1998 Abschlußprüfung zum staatlich geprüften Diplomtrainer Sportklettern an der Trainerakademie in Köln
  Alpines Sportklettern (Auswahl schwieriger Routen von 1995-1998)
Wendenstöcke: Caminando 8+, Paco 8+/9-, Charia 8+, Legacy 9-, Blaue Lagune 9-
Bockmattli: Trubadur 8+
Kleine Zinne: Gelbe Mauer 9-
Marmolada: Weg durch den Fisch 9-
Drusenfluh: Intifada 8/8+
Kirchlispitzen: Dohle Jonathan 9-, Amacord 9-, Wandsterben 9-
(meist on sight oder Rotpunkt Begehungen)
1999 Erkundungsexpedition zum 7540m hohen Chomo Lönzo Mittelgipfel in Tibet. (Gehört zu den höchsten unbestiegenen Gipfel der Welt)
2000 Schwierige Kletterrouten an den Wendenstöcken / Berner Alpen: Batman 8+9-, Caminando 8+, Millenium, 8+/9-, Dingo (bis 8+ Rp), Erstbegehung der Route Gelbfieber 9- am Hochwiesler
2001 Erstbegehungsversuch am Direkten Südwestpfeiler des Bhagirathi III (6454m) in Indien

Desweiteren führt Walter Hölzler anspruchsvolle alpine Sportklettertouren bis zum IX. Grad und Winterbegehungen der großen Alpenwände durch. Matterhorn-Nordwand solo, Ortler-Nordwand solo, Triolet-Nordwand, Les Courtes-Nordwand Wintersolo, Droites-Nordwand Wintersolo, Grandes Rocheuse-Dir. Nordwand Winterbeg., Aig du Verte-Bettembourgrinne Winterbeg., Grandes Jorasses-Leichentuch Winterbeg., Aig du Dru-Nordwandcouloir Winterbeg. und direkte Westwand, Montblanc du Tacul-Gabarroucouloir Wintersolo, Montblanc-Brenvasporn solo, Mont Maudit-Ostwand Winterbeg., Aig du Midi- Dir. Nordwandcouloir Winterbeg., Grand Capucin-Ostwand Bonatti Route on sight, Eiger-Nordwand spit verdonesque, Piz Palü-Ostpfeiler solo in 25 Min, Bumillerpfeiler und viele andere Touren.

zurück!